pdfRittigkeitsaufgabe für 5jährige Pferde

 

Zu reiten in einem Viereck 20 x 60 Meter

A – X Einreiten im Mittelschritt, im Mittelpunkt halten, Grüßen
(Raumgreifendes, gleichmäßiges Schreiten, klarer Takt, Fleiß, Gerades Einreiten, Geraderichtung des Pferdes, ruhiges, geschlossenes Halten).

X im Mittelschritt anreiten

C rechte Hand

M im Arbeitstempo antraben, leichttraben
(Gehorsames Antraben am Punkt, taktmäßige, raumgreifende Tritte, Losgelassenheit bei schwingendem Rücken).

K – X – M durch die ganze Bahn wechseln, ab M aussitzen
(Geradegerichtetes Pferd auf der Wechsellinie, umstellen jeweils in den Ecken).

C – X – C Auf dem Zirkel geritten, 1x herum
(Biegung des ganzen Pferdes auf der Zirkellinie)

C – X – C Im Arbeitstempo angaloppieren, 1x herum
(gehorsames Angaloppieren am Punkt, geschmeidiger Übergang, Durchlässigkeit, Galopp im klar erkennbaren Dreitakt, sicher durchgesprungen, Bergauftendenz).

C ganze Bahn
(Geraderichtung).

A – X – A auf dem Zirkel geritten 1 Mal herum.

A ganze Bahn.

F – X – H durch die ganze Bahn wechseln, dabei vor X zum Trab durchparieren und nach X wieder rechts angaloppieren
(Durchlässigkeit, Gehorsam auf die Hilfen).

C – X – C auf dem Zirkel geritten 1 Mal herum
(Galopp klar im Dreitakt, sicher durchgesprungen Geraderichtung auf der gebogenen Linie, Bergauftendenz).

C ganze Bahn.

A – X – A auf dem Zirkel geritten 1 Mal herum.

A Arbeitstrab, aussitzen, ganze Bahn.
(Geschmeidiger Übergang, Durchlässigkeit).

C – A Schlangenlinie durch die ganze Bahn mit 3 Bögen, rechts beenden, leichttraben
(Bögen mit deutlicher Biegung und Stellung, erkennbare Geraderichtung auf der Wechsellinie).

E – B – E auf dem Mittelzirkel geritten, Zügel aus der Hand kauen lassen bis zum langen Zügel, 1x herum, leichttraben
(Takt und Tempo bleiben erhalten, Losgelassenheit, vertrauensvolles Dehnen, Untertreten der Hinterhand bei schwingendem Rücken. Die Zügel sollen deutlich nachgegeben werden. Das Pferd soll vorwärts– abwärts gehen und sich auf der Zirkellinie erkennbar biegen).

E Zügel wieder aufnehmen.

B ganze Bahn, aussitzen.

E Halten, danach im Mittelschritt anreiten.

M – E im Mittelschritt durch die halbe Bahn wechseln
(Raumgreifendes Schreiten des Pferdes, Geraderichtung).

A – X auf die Mittellinie abwenden, im Mittelpunkt halten, Grüßen
(Gerades Einreiten, Geraderichtung des Pferdes, ruhiges, geschlossenes Halten).

 

pdfRittigkeitsaufgabe für 6- und 7jährige Pferdebrauner_dressur

 

Zu reiten in einem Viereck 20 x 60 m

A – X einreiten im Mittelschritt, im Mittelpunkt halten, Grüßen (Raumgreifendes, gleichmäßiges Schreiten, klarer Takt, Fleiß. Gerades Einreiten, Geraderichtung des Pferdes, ruhiges, geschlossenes Halten).

X im Arbeitstempo antraben, leichttraben.

C rechte Hand.
(Gehorsames Antraben am Punkt, taktmäßige, raumgreifende Tritte, Losgelassenheit bei schwingendem Rücken).

K – X – M durch die ganze Bahn wechseln, ab M aussitzen
(Geradegerichtetes Pferd auf der Wechsellinie, umstellen jeweils in den Ecken).

C – X – C auf dem Zirkel geritten, 1x herum
(Biegung des ganzen Pferdes auf der Zirkellinie).

C – X – C im Arbeitstempo angaloppieren, 1x herum
(Gehorsames Angaloppieren am Punkt, geschmeidiger Übergang, Durchlässigkeit, Galopp im klar erkennbaren Dreitakt, sicher durchgesprungen, Bergauftendenz).

C ganze Bahn
(Geraderichtung).

A – X – A auf dem Zirkel geritten, 1 Mal herum.

A ganze Bahn.

F – X – H durch die ganze Bahn wechseln, dabei vor X zum Trab durchparieren und nach X wieder rechts angaloppieren.
(Durchlässigkeit, Gehorsam auf die Hilfen).

C – X – C auf dem Zirkel geritten, 1 Mal herum
(Galopp klar im Dreitakt, sicher durchgesprungen, Geraderichtung auf der gebogenen Linie, Bergauftendenz).

C ganze Bahn.

A – X – A auf dem Zirkel geritten, 1 Mal herum. A Arbeitstrab, aussitzen, ganze Bahn.
(Geschmeidiger Übergang, Durchlässigkeit).

C – A Schlangenlinie durch die ganze Bahn mit 3 Bögen, rechts beenden, leichttraben
(Bögen mit deutlicher Biegung und Stellung, erkennbare Geraderichtung auf der Wechsellinie).

E – B – E auf dem Mittelzirkel geritten, Zügel aus der Hand kauen lassen bis zum langen Zügel, 1x herum, leichttraben
(Takt und Tempo bleiben erhalten, Losgelassenheit, vertrauensvolles Dehnen, Untertreten der Hinterhand bei schwingendem Rücken. Die Zügel sollen deutlich nachgegeben werden. Das Pferd soll vorwärts– abwärts gehen und sich auf der Zirkellinie erkennbar biegen).

E Zügel wieder aufnehmen.

B ganze Bahn, aussitzen.

E Halten, eine Pferdelänge rückwärts richten, danach Halten.
(Gleichmäßiges, ruhiges, gerades Rückwärtstreten bei diagonaler Fußfolge, Durchlässigkeit).

Im Mittelschritt anreiten.

M – E im Mittelschritt durch die halbe Bahn wechseln, raumgreifendes Schreiten des Pferdes, Geraderichtung.

A – X auf die Mittellinie abwenden, im Mittelpunkt halten, Grüßen
(Gerades Einreiten, Geraderichtung des Pferdes, ruhiges, geschlossenes Halten).