Für alle Prüfungsbestandteile werden Punkte vergeben. Für die Punktevergabe beim Distanzritt sind gerittene Geschwindigkeit, Regenerationszeiten des Pferdes und Tierarztbeurteilungen ausschlaggebend. Rittigkeits- und Feldprüfung werden durch einen FN Richter sowie einen VDD-Prüfer mit Zulassung für das VDD-CJP nach Wertnoten gerichtet. Die Wertnoten werden anschließend in Punkte umgerechnet. Für die Gesamtwertung werden die Punkte aus Rittigkeitsprüfung, Feldprüfung und Distanzritt addiert. Maximal sind 300 Punkte zu erreichen. Der Distanzritt für die 5-jährigen Pferde ist tempobegrenzt und wird in Leistungsklassen gewertet. Der Distanzritt für die älteren Pferde wird nach Zeit in Minuten gewertet, es darf nicht schneller als 16 Km/h (= T 3,75) geritten werden.

Maximal 300 Punkte


50 Zeitpunkte

VDD-CJP 6- und 7jährige Pferde: 50 Punkte bekommt der erste Reiter im Ziel sowie alle, die binnen 10 Min. nach dem Ersten ankommen. Ab der 11. Minute gibt es pro angefangene Minute je 1 Punkt Abzug. Maximales (= schnellstes) erlaubtes Tempo = T 3,75

VDD-CJP 5jährige Pferde: analog zu oben, jedoch Tempobegrenzung zwischen mindestens T8 und maximal T5.


50 Pulspunkte

Von den 50 Punkten wird für jede angefangene Minute, die von der Ankunftszeit bis zum Stopp der Reitzeit am Eingang des Vet-Gates gebraucht wird, jeweils 1 Punkt abgezogen.


50 Tierarztpunkte 

Von den 50 Punkten werden für jedes Abweichen von A, 1, N in der Checkkarte Punkte abgezogen. Für A/B, 1 – 2 gibt es je 0,5 Punkte Abzug, Für B, 2 wird je 1 Punkt abgezogen.


100 Rittigkeitspunkte 

Die Rittigkeitspunkte errechnen sich prozentual aus der Wertnote. Für eine 10,0 gäbe es 100 Punkte, für eine 5,0 50 Punkte.


50 Punkte Feldprüfung

Die Punkte für die Feldprüfung errechnen sich prozentual aus der Wertnote. Für eine 10,0 gäbe es 50 Punkte, für eine 5,0 25 Punkte.