Rittigkeitsaufgabe und Feldprüfung:ausruestung

Ausrüstung Pferd

Zäumung: Trense mit Ausbildungsgebiss, Wassertrense, Olivenkopfgebiss, D-Ringtrense (jeweils einfach oder doppelt gebrochen).

Die Stärke des Gebisses muss den Standardmaßen lt. LPO entsprechen (Mindeststärke 14 mm, Ponys mindestens 10 mm).

Reithalfter: englisches Reithalfter oder kombiniertes Reithalfter OHNE Sperrriemen. Ohne Reithalfter zu reiten ist ebenfalls erlaubt. In der Feldprüfung (nicht bei der Rittigkeitsaufgabe) ist ein gleitendes Ringmartingal erlaubt.

Sattel: zugelassen sind alle Pritschensättel, Bocksättel und Trachtensättel (also Englisch, Endurance, Western, Island, Trachten), jedoch keine baumlosen Sättel.

NICHT zugelassen sind: Kombiniertes Reithalfter, mexikanisches Reithalfter, hannoversches Reithalfter, Bügelreithalfter usw.. Unterlegtrense, Kandare, Pelham, Dreiringgebiss, Halbschenkeltrense, Aufziehgebiss, dünnes Snafflebit, LTJ-Bit etc..

Hilfszügel: Auf das Gebiss wirkende Hilfszügel sind nicht zugelassen.

Ausnahme: Für die Feldprüfung ist ein gleitendes Ringmartingal, welches korrekt verschnallt sein muss, zugelassen. Bandagen, Gamaschen, Sprungglocken etc..

 

Ausrüstung Reiter  Reitkappe, Kleidung sauber und ordentlich (dem Anlass angemessen, schwarz-weiß erlaubt, aber nicht erforderlich). Chaps/Stiefelschäfte erlaubt. Gerte erlaubt, keine Sporen.

 

Distanzritt: Ausrüstung gemäß VDD-Reglement.